Look4dog.com

Weimaraner

Der Weimaraner ist eine beeindruckende Hunderasse, die für ihre Eleganz und Intelligenz bekannt ist. Diese Rasse stammt aus Deutschland und wird oft als "Silberhund" bezeichnet, aufgrund ihres silbergrauen Fells. Der Weimaraner ist ein mittelgroßer Hund mit einer athletischen Statur und einer eleganten Erscheinung. Sie haben eine schlanke, muskulöse Figur und eine stolze Haltung.

Die Geschichte des Weimaraners reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Ursprünglich wurden sie als Jagdhunde gezüchtet, um Wild wie Hirsche, Wildschweine und Wölfe zu jagen. Die Rasse wurde von Großherzog Karl August von Sachsen-Weimar-Eisenach entwickelt, der eine leistungsstarke und vielseitige Jagdhunderasse schaffen wollte. Der Weimaraner wurde durch die Kreuzung verschiedener Hunderassen wie dem Bloodhound, dem Deutschen Kurzhaar und dem Pointer entwickelt.

Gemäß der FCI-Typologie gehört der Weimaraner zur Gruppe 7, der Gruppe der Vorstehhunde. Diese Gruppe umfasst Hunde, die für die Jagd verwendet werden und über eine außergewöhnliche Fähigkeit verfügen, Wildvögel zu finden und anzuzeigen. Der Weimaraner ist ein ausgezeichneter Vorstehhund und hat eine natürliche Begabung für die Jagd.

Der Weimaraner ist ein äußerst vielseitiger Hund und eignet sich für verschiedene Aktivitäten. Sie sind nicht nur gute Jagdhunde, sondern auch ausgezeichnete Begleiter und Familienhunde. Sie sind sehr anhänglich und liebevoll gegenüber ihren Besitzern und haben eine hohe Toleranz gegenüber Kindern. Der Weimaraner ist jedoch ein energiegeladener Hund und benötigt viel Bewegung und geistige Stimulation. Sie sind am glücklichsten, wenn sie an Aktivitäten wie Wandern, Laufen oder Apportieren teilnehmen können.

Der Weimaraner ist ein großer Hund mit einer durchschnittlichen Schulterhöhe von 59 bis 70 cm. Das Gewicht variiert je nach Geschlecht, wobei Rüden normalerweise zwischen 30 und 40 kg wiegen und Hündinnen zwischen 25 und 35 kg. Die Lebensdauer eines Weimaraners liegt im Durchschnitt bei 10 bis 12 Jahren.

Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften des Weimaraners ist sein silbergrauer Mantel. Das Fell ist kurz, dicht und glatt und hat eine einzigartige Farbe, die von einem hellen Silbergrau bis zu einem dunkleren Mausgrau reicht. Die Augen des Weimaraners sind oft bernsteinfarben oder blau, was ihnen einen faszinierenden Ausdruck verleiht.

Der Weimaraner ist ein intelligenter und lernwilliger Hund. Sie sind leicht zu trainieren und reagieren gut auf positive Verstärkungsmethoden. Aufgrund ihrer hohen Intelligenz können sie jedoch auch eigensinnig sein und eine konsequente Erziehung erfordern.

Insgesamt ist der Weimaraner eine faszinierende Hunderasse, die sowohl als Jagdhund als auch als Familienhund geeignet ist. Sie sind treue Begleiter, die ihren Besitzern viel Freude bereiten können. Wenn Sie nach einem aktiven und intelligenten Hund suchen, der gerne Zeit im Freien verbringt, ist der Weimaraner die perfekte Wahl.

Weimaraner - Charakter

Der Weimaraner ist eine Hunderasse, die fĂŒr ihre Eleganz, Intelligenz und AnpassungsfĂ€higkeit bekannt ist. Diese Rasse stammt ursprĂŒnglich aus Deutschland und wurde fĂŒr die Jagd auf Großwild, insbesondere auf Wölfe und Wildschweine, gezĂŒchtet. Heute ist der Weimaraner nicht nur ein ausgezeichneter Jagdhund, sondern auch ein beliebter Begleithund und Familienmitglied.

Der Charakter des Weimaraners zeichnet sich durch seine Energie, Neugierde und Lernbereitschaft aus. Diese Hunde sind Ă€ußerst intelligent und haben eine hohe Arbeitsbereitschaft. Sie sind sehr aktiv und benötigen viel Bewegung und geistige Stimulation, um glĂŒcklich und ausgeglichen zu sein. Ein Weimaraner, der nicht ausreichend beschĂ€ftigt wird, kann destruktives Verhalten entwickeln und unerwĂŒnschte Verhaltensweisen zeigen.

Weimaraner sind sehr soziale Hunde und brauchen den engen Kontakt zu ihren Menschen. Sie sind loyal, anhĂ€nglich und liebevoll, aber auch unabhĂ€ngig und selbstbewusst. Diese Hunde sind oft sehr sensibel und können die Stimmungen ihrer Besitzer spĂŒren. Sie sind bekannt dafĂŒr, eine enge Bindung zu ihren Familien einzugehen und können manchmal sogar etwas eifersĂŒchtig sein, wenn sie nicht genĂŒgend Aufmerksamkeit bekommen.

Die Erziehung und Ausbildung eines Weimaraners erfordert Konsequenz, Geduld und positive VerstĂ€rkung. Diese Hunde sind sehr sensibel und reagieren am besten auf sanfte, aber konsequente FĂŒhrung. Eine frĂŒhe Sozialisierung ist besonders wichtig, um sicherzustellen, dass der Weimaraner gut mit anderen Hunden und Menschen umgehen kann. Sie sollten frĂŒhzeitig an verschiedene Umgebungen, GerĂ€usche und Situationen gewöhnt werden, um Ängstlichkeit oder Unsicherheit zu vermeiden.

Weimaraner sind sehr lernbegierig und können schnell neue Befehle und Tricks erlernen. Sie eignen sich gut fĂŒr verschiedene Hundesportarten wie Agility, Gehorsamkeitstraining oder Mantrailing. Diese Hunde lieben es, beschĂ€ftigt zu sein und ihre FĂ€higkeiten unter Beweis zu stellen. Es ist wichtig, dass sie geistig und körperlich gefordert werden, um Langeweile und unerwĂŒnschtes Verhalten zu vermeiden.

Trotz ihrer Intelligenz und Arbeitsbereitschaft können Weimaraner manchmal auch eigensinnig und stur sein. Es ist wichtig, dass ihre Besitzer konsequent und geduldig bleiben und klare Regeln und Grenzen setzen. Eine positive VerstÀrkungsmethode, die auf Belohnungen und Lob basiert, ist oft die beste Methode, um einen Weimaraner zu erziehen und zu trainieren.

Insgesamt ist der Weimaraner ein wunderbarer Hund fĂŒr aktive Menschen, die gerne Zeit im Freien verbringen und ihrem Hund viel Aufmerksamkeit und BeschĂ€ftigung bieten können. Mit der richtigen Erziehung und Ausbildung kann der Weimaraner zu einem loyalen, liebevollen und gut erzogenen Begleiter werden.

Weimaraner - Pflege

Der Weimaraner ist eine elegante und intelligente Hunderasse, die eine spezielle Pflege benötigt, um gesund und glĂŒcklich zu bleiben. Hier sind einige Tipps zur Pflege von Hunden dieser Rasse, um sicherzustellen, dass sie die bestmögliche Betreuung erhalten.

1. Fellpflege: Der Weimaraner hat ein kurzes, dichtes und glattes Fell, das regelmĂ€ĂŸig gebĂŒrstet werden sollte, um lose Haare zu entfernen und die Hautgesundheit zu fördern. Eine weiche BĂŒrste oder ein Gummihandschuh eignen sich gut fĂŒr diese Rasse. Das BĂŒrsten sollte mindestens einmal pro Woche erfolgen, um Verfilzungen zu vermeiden. Baden Sie Ihren Weimaraner nur bei Bedarf, da ĂŒbermĂ€ĂŸiges Baden das natĂŒrliche Öl im Fell entfernen kann.

2. Ohrenpflege: Die Ohren des Weimaraners sind groß und hĂ€ngend, was sie anfĂ€llig fĂŒr Infektionen macht. ÜberprĂŒfen Sie regelmĂ€ĂŸig die Ohren auf Anzeichen von Rötungen, Schwellungen oder unangenehmem Geruch. Reinigen Sie die Ohren vorsichtig mit einem feuchten Tuch oder einem speziellen Ohrenreiniger fĂŒr Hunde. Vermeiden Sie jedoch das EinfĂŒhren von GegenstĂ€nden in den Gehörgang, da dies zu Verletzungen fĂŒhren kann.

3. Zahnhygiene: Die Zahngesundheit ist bei Hunden jeder Rasse wichtig, und der Weimaraner bildet da keine Ausnahme. BĂŒrsten Sie die ZĂ€hne Ihres Hundes regelmĂ€ĂŸig mit einer speziellen Hunde-ZahnbĂŒrste und -Zahnpasta. Dies hilft, Plaque und Zahnsteinbildung zu reduzieren und das Risiko von Zahnfleischerkrankungen zu verringern. ErgĂ€nzen Sie die Zahnpflege gegebenenfalls mit Kauartikeln oder speziellen Zahnpflege-Leckerlis.

4. Krallenpflege: Die Krallen des Weimaraners sollten regelmĂ€ĂŸig kontrolliert und bei Bedarf gekĂŒrzt werden. Zu lange Krallen können zu Schmerzen und Unbehagen fĂŒhren und das Gehen beeintrĂ€chtigen. Wenn Sie sich unsicher sind, wie Sie die Krallen richtig schneiden, lassen Sie es von einem Tierarzt oder einem professionellen Hundepfleger erledigen.

5. Bewegung und geistige Stimulation: Der Weimaraner ist eine energiegeladene Rasse, die viel Bewegung und geistige Stimulation benötigt. TĂ€gliche SpaziergĂ€nge, Laufen oder Spielen im Freien sind unerlĂ€sslich, um ĂŒberschĂŒssige Energie abzubauen und Verhaltensprobleme zu vermeiden. Bieten Sie Ihrem Weimaraner auch geistige Herausforderungen wie Suchspiele oder Hundesportarten an, um seine Intelligenz zu fördern.

6. Sozialisierung: Der Weimaraner ist ein sehr sozialer Hund, der gerne Zeit mit seiner Familie verbringt. Es ist wichtig, ihn frĂŒhzeitig an verschiedene Menschen, Tiere und Umgebungen zu gewöhnen, um ein gut angepasstes und freundliches Verhalten zu fördern. Nehmen Sie Ihren Weimaraner regelmĂ€ĂŸig mit auf AusflĂŒge, in den Park oder zu Hundetreffen, um seine Sozialisation zu unterstĂŒtzen.

Was Sie nicht tun sollten:

1. ÜberfĂŒttern Sie Ihren Weimaraner nicht. Diese Rasse neigt dazu, leicht an Gewicht zuzunehmen, daher ist eine ausgewogene ErnĂ€hrung und angemessene Portionskontrolle wichtig, um Fettleibigkeit zu vermeiden.

2. Lassen Sie Ihren Weimaraner nicht zu lange alleine. Diese Hunde sind sehr anhĂ€nglich und können unter Trennungsangst leiden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund genĂŒgend Gesellschaft und BeschĂ€ftigung hat, wenn Sie nicht zu Hause sind.

3. VernachlĂ€ssigen Sie nicht die regelmĂ€ĂŸige tierĂ€rztliche Versorgung. Der Weimaraner ist anfĂ€llig fĂŒr bestimmte genetische Erkrankungen wie HĂŒftdysplasie oder Magendrehung. RegelmĂ€ĂŸige Tierarztbesuche und Impfungen sind wichtig, um die Gesundheit Ihres Hundes zu erhalten.

Die Pflege eines Weimaraners erfordert Zeit, Engagement und Aufmerksamkeit, aber die Belohnungen sind eine glĂŒckliche und gesunde Begleiter. Indem Sie die oben genannten Tipps befolgen und Ihren Hund liebevoll betreuen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Weimaraner ein erfĂŒlltes und langes Leben fĂŒhrt.

Weimaraner - Farbe

Der Weimaraner ist eine Hunderasse, die fĂŒr ihre charakteristische Farbe bekannt ist. Die Hunde dieser Rasse haben eine einzigartige und auffĂ€llige Fellfarbe, die als "Weimaraner Grau" oder "Silbergrau" bezeichnet wird. Diese Farbe ist ein wichtiger Teil des Erscheinungsbildes und der IdentitĂ€t dieser Rasse.

Das Fell des Weimaraners ist kurz, dicht und glatt. Es hat eine glĂ€nzende Textur und fĂŒhlt sich angenehm an. Die Farbe des Fells variiert von einem hellen Silbergrau bis zu einem dunkleren Grauton. Die FarbintensitĂ€t kann je nach individuellem Hund variieren, aber im Allgemeinen ist das Fell des Weimaraners von einem schönen, gleichmĂ€ĂŸigen Grauton.

Die Farbe des Weimaraner-Fells ist nicht nur Ă€sthetisch ansprechend, sondern hat auch eine funktionale Bedeutung. UrsprĂŒnglich wurden diese Hunde fĂŒr die Jagd gezĂŒchtet, insbesondere fĂŒr die Jagd auf Großwild wie Hirsche. Die graue Fellfarbe des Weimaraners ermöglichte es ihnen, sich in ihrer natĂŒrlichen Umgebung, wie WĂ€ldern und Feldern, zu tarnen. Dies gab ihnen einen Vorteil bei der Jagd, da sie sich unbemerkt an ihre Beute heranschleichen konnten.

Die Farbe des Weimaraner-Fells wird durch eine Kombination von Genen bestimmt. Es gibt verschiedene Farbvarianten innerhalb der Rasse, darunter Silbergrau, Mausgrau und Blaugrau. Die genetische Grundlage fĂŒr die graue Fellfarbe des Weimaraners ist das sogenannte "Dilute"-Gen, das fĂŒr die VerdĂŒnnung der ursprĂŒnglichen Farbe des Fells verantwortlich ist. Dieses Gen beeinflusst die Produktion von Melanin, dem Pigment, das fĂŒr die Farbe des Fells verantwortlich ist.

Die graue Fellfarbe des Weimaraners ist nicht nur auf das Fell beschrÀnkt, sondern erstreckt sich auch auf die Augen und die Nase. Die Augen des Weimaraners sind meistens von einem hellen, bernsteinfarbenen Ton, der gut mit der grauen Fellfarbe harmoniert. Die Nase ist ebenfalls grau und passt perfekt zum Gesamtbild des Hundes.

Die graue Fellfarbe des Weimaraners ist ein wichtiger Teil des Rassestandards und wird von ZĂŒchtern und Liebhabern dieser Hunde geschĂ€tzt. Sie verleiht den Hunden dieser Rasse eine einzigartige und elegante Erscheinung. Die Farbe ist jedoch nicht nur Ă€sthetisch ansprechend, sondern hat auch eine praktische Bedeutung fĂŒr die Jagd. Sie ermöglicht es dem Weimaraner, sich in seiner natĂŒrlichen Umgebung zu tarnen und seine Beute effektiv zu jagen.

Insgesamt ist die graue Fellfarbe des Weimaraners ein charakteristisches Merkmal dieser Rasse. Sie verleiht den Hunden eine einzigartige und auffĂ€llige Erscheinung und hat auch eine funktionale Bedeutung fĂŒr ihre ursprĂŒngliche Verwendung als Jagdhunde. Die graue Farbe des Fells, der Augen und der Nase harmoniert perfekt miteinander und macht den Weimaraner zu einer der schönsten und erkennbarsten Hunderassen.

Weimaraner - Krankheiten

Der Weimaraner ist eine Hunderasse, die fĂŒr ihre Eleganz, Intelligenz und Ausdauer bekannt ist. In Bezug auf ihre Gesundheit sind Weimaraner im Allgemeinen robuste Hunde, die jedoch anfĂ€llig fĂŒr bestimmte Krankheiten sein können.

Eine der hĂ€ufigsten Krankheiten bei Weimaranern ist die HĂŒftdysplasie. Diese Erkrankung betrifft das HĂŒftgelenk und kann zu Schmerzen, Lahmheit und einer eingeschrĂ€nkten Beweglichkeit fĂŒhren. Um das Risiko einer HĂŒftdysplasie zu minimieren, ist es wichtig, beim Kauf eines Weimaraner-Welpen auf die Gesundheit der Elterntiere zu achten. ZĂŒchter sollten ihre Hunde auf HĂŒftdysplasie untersuchen lassen und die Ergebnisse offenlegen.

Eine weitere hÀufige Erkrankung bei Weimaranern ist die Magendrehung, auch bekannt als Magentorsion. Diese lebensbedrohliche Erkrankung tritt auf, wenn sich der Magen des Hundes verdreht und die Blutzufuhr zum Magen abgeschnitten wird. Symptome einer Magendrehung sind unter anderem Unruhe, Erbrechen, aufgeblÀhter Bauch und gesteigerter Speichelfluss. Eine sofortige tierÀrztliche Behandlung ist erforderlich, um das Leben des Hundes zu retten. Um das Risiko einer Magendrehung zu minimieren, sollten Weimaraner mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag erhalten und nach dem Fressen mindestens eine Stunde Ruhezeit haben.

Weimaraner sind auch anfĂ€llig fĂŒr bestimmte Augenerkrankungen wie die progressive Retinaatrophie (PRA) und den Grauen Star. PRA ist eine degenerative Erkrankung der Netzhaut, die zur Erblindung fĂŒhren kann. Der Graue Star ist eine TrĂŒbung der Linse des Auges, die ebenfalls zu Sehverlust fĂŒhren kann. RegelmĂ€ĂŸige Augenuntersuchungen durch einen Tierarzt können dazu beitragen, diese Erkrankungen frĂŒhzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Eine weitere Erkrankung, die bei Weimaranern auftreten kann, ist die Hypothyreose. Dabei handelt es sich um eine Unterfunktion der SchilddrĂŒse, die zu einer Vielzahl von Symptomen wie Gewichtszunahme, MĂŒdigkeit und Haarausfall fĂŒhren kann. Eine regelmĂ€ĂŸige ÜberprĂŒfung der SchilddrĂŒsenfunktion durch einen Tierarzt ist wichtig, um eine frĂŒhzeitige Diagnose und Behandlung zu ermöglichen.

Um die Gesundheit von Weimaranern zu fördern, ist es wichtig, eine ausgewogene ErnĂ€hrung anzubieten und regelmĂ€ĂŸige Bewegung zu ermöglichen. Weimaraner sind aktive Hunde, die viel Bewegung und geistige Stimulation benötigen. RegelmĂ€ĂŸige SpaziergĂ€nge, Spielzeiten und Trainingseinheiten können dazu beitragen, ihre körperliche und geistige Gesundheit zu erhalten.

DarĂŒber hinaus ist es wichtig, regelmĂ€ĂŸige tierĂ€rztliche Untersuchungen durchfĂŒhren zu lassen, um potenzielle Gesundheitsprobleme frĂŒhzeitig zu erkennen. Impfungen, Entwurmungen und Floh- und Zeckenschutz sollten ebenfalls regelmĂ€ĂŸig durchgefĂŒhrt werden, um Infektionen und Parasitenbefall zu verhindern.

Insgesamt sind Weimaraner in der Regel gesunde Hunde, die eine gute Lebenserwartung haben. Durch eine gute Pflege, eine ausgewogene ErnĂ€hrung und regelmĂ€ĂŸige tierĂ€rztliche Untersuchungen können Sie dazu beitragen, die Gesundheit Ihres Weimaraners zu erhalten und ihm ein langes, glĂŒckliches Leben zu ermöglichen.

Weimaraner - ErnÀhrung

Der Weimaraner ist eine mittelgroße bis große Hunderasse, die fĂŒr ihre Energie und Ausdauer bekannt ist. Um sicherzustellen, dass diese Hunde gesund und aktiv bleiben, ist eine ausgewogene ErnĂ€hrung von grĂ¶ĂŸter Bedeutung. In diesem Text werde ich Ihnen RatschlĂ€ge geben, wie und was Sie Ihrem Weimaraner fĂŒttern sollten und was vermieden werden sollte.

Die ErnĂ€hrung eines Weimaraners sollte aus hochwertigem Hundefutter bestehen, das speziell auf die BedĂŒrfnisse dieser Rasse abgestimmt ist. Es ist wichtig, ein Futter zu wĂ€hlen, das reich an Proteinen ist, da Weimaraner eine hohe Muskelmasse haben und viel Energie benötigen. Achten Sie darauf, dass das Futter aus tierischen Quellen wie Huhn, Rind oder Fisch besteht, da diese eine gute Proteinquelle darstellen.

Weimaraner sind auch dafĂŒr bekannt, anfĂ€llig fĂŒr Magen-Darm-Probleme zu sein, daher ist es wichtig, ein Futter zu wĂ€hlen, das leicht verdaulich ist. Vermeiden Sie Futter mit kĂŒnstlichen Farb- und Konservierungsstoffen, da diese die Verdauung beeintrĂ€chtigen können. Stattdessen sollten Sie nach natĂŒrlichen Zutaten suchen, die leicht verdaulich sind, wie zum Beispiel Reis oder Hafer.

Eine ausgewogene ErnĂ€hrung fĂŒr einen Weimaraner sollte auch eine angemessene Menge an Kohlenhydraten enthalten. Diese liefern Energie und helfen, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Gute Quellen fĂŒr Kohlenhydrate sind Vollkornprodukte wie brauner Reis oder Vollkornbrot. Vermeiden Sie jedoch ĂŒbermĂ€ĂŸige Mengen an Kohlenhydraten, da dies zu Gewichtszunahme fĂŒhren kann.

Neben Proteinen und Kohlenhydraten benötigen Weimaraner auch eine ausreichende Menge an gesunden Fetten. Fette sind wichtig fĂŒr die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen und liefern zusĂ€tzliche Energie. Gute Quellen fĂŒr gesunde Fette sind Fischöl, Olivenöl oder Leinsamenöl. Achten Sie jedoch darauf, die Menge zu begrenzen, da ein Überschuss an Fett zu Gewichtszunahme fĂŒhren kann.

Es ist auch wichtig, die FĂŒtterungsmenge zu kontrollieren, um eine ÜberfĂŒtterung zu vermeiden. Weimaraner haben einen hohen Stoffwechsel und neigen dazu, leicht Gewicht zuzunehmen. Teilen Sie die tĂ€gliche Futterration in zwei oder drei Mahlzeiten auf und achten Sie darauf, dass die Menge dem AktivitĂ€tsniveau Ihres Hundes entspricht. Wenn Ihr Weimaraner sehr aktiv ist, benötigt er möglicherweise mehr Futter als ein weniger aktiver Hund.

Neben der richtigen ErnĂ€hrung ist es auch wichtig, Ihrem Weimaraner ausreichend Wasser zur VerfĂŒgung zu stellen. Weimaraner sind sehr aktive Hunde und können schnell dehydrieren. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund immer Zugang zu frischem Wasser hat, insbesondere nach dem Training oder bei warmem Wetter.

Es gibt auch bestimmte Lebensmittel, die vermieden werden sollten, da sie fĂŒr Weimaraner giftig sein können. Dazu gehören Schokolade, Zwiebeln, Knoblauch, Rosinen und Avocado. Diese Lebensmittel können zu Magen-Darm-Problemen oder sogar zu schweren Vergiftungen fĂŒhren. Achten Sie darauf, dass Ihr Weimaraner keinen Zugang zu diesen Lebensmitteln hat und halten Sie sie außer Reichweite.

Zusammenfassend lĂ€sst sich sagen, dass die ErnĂ€hrung eines Weimaraners aus hochwertigem Hundefutter bestehen sollte, das reich an Proteinen, leicht verdaulichen Kohlenhydraten und gesunden Fetten ist. Die FĂŒtterungsmenge sollte dem AktivitĂ€tsniveau des Hundes angepasst werden und eine ÜberfĂŒtterung vermieden werden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Weimaraner immer Zugang zu frischem Wasser hat und vermeiden Sie giftige Lebensmittel. Mit einer ausgewogenen ErnĂ€hrung können Sie sicherstellen, dass Ihr Weimaraner gesund und glĂŒcklich bleibt.

Diese Website verwendet Cookies und andere Àhnliche Technologien. Ihre Nutzung ohne dabei die Einstellungen in Bezug auf Cookies zu Àndern
bedeutet, dass sie auf dem GerÀtespeicher gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie in den DatenschutzerklÀrung.